Regionales Mobilitätsmanagement

Möglichkeiten zur Umsetzung nachhaltiger Verkehrskonzepte auf regionaler Ebene

Dieses Projekt zeigt, wie die einzelnen Verkehrsmodule im regionalen Kontext so miteinander verbunden werden können,
dass unter Aufrechterhaltung einer möglichst hohen Mobilität die ökologischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Schäden möglichst gering gehalten werden. Nicht also so sehr die Optimierung einzelner Verkehrsmodule, sondern die Optimierung des gesamten regionalen Verkehrssystems durch einen entsprechenden regional angepassten Mix unterschiedlicher Verkehrsmodule, steht im Mittelpunkt der Studie.

Personen:
Dietmar Kanatschnig, Christa Fischbacher