Förderungsbedarf in führenden Nachhaltigkeits-Unternehmen

Eine Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT); Laufzeit: Okt 2008 – Dez 2008

Projektleitung: Mag. Irma Pelikan (ÖIN)

Projektbearbeitung: Mag. Irma Pelikan, Dr. Anja Christanell, Univ.-Doz. Dr. Dietmar Kanatschnig (ÖIN)

Für das Vorantreiben eines Strukturwandels in Richtung nachhaltigen Wirtschaftens ist die Förderung des Innovationspotenzials von Wirtschaftsunternehmen von zentraler Bedeutung. Das Ziel der Studie ist es herauszuarbeiten, in welchen Bereichen Wirtschaftsunternehmen Bedarf an Unterstützung in der Entwicklung und Umsetzung von nachhaltigen Innovationen sehen.

Aktuelle und zukünftige Bedürfnisse sowie konkrete Erwartungen von Wirtschaftsunternehmen an die österreichische Innovationsförderung werden analysiert und an FördergeberInnen kommuniziert. Die Studie liefert eine richtungsweisende Bestandsaufnahme zu den Einschätzungen vonseiten der Wirtschaftsunternehmen zu Erfordernissen und Notwendigkeiten zukünftiger Innovationsförderung.

Die Studie ermöglicht eine direkte Kommunikation von Ideen, Anregungen und Bedürfnissen aus der Wirtschaft an potentielle FördergeberInnen. Dadurch können Förderprogramme wie das BMVIT-Impulsprogramm „Nachhaltiges Wirtschaften“ noch stärker an den Bedürfnissen innovationsfreudiger Unternehmen orientiert werden und diese in ihrem Bestreben fördern und unterstützen.

Pelikan, Irma; Christanell, Anja; Kanatschnig, Dietmar (2008): Förderungsbedarf führender Nachhaltigkeits-Unternehmen. Eine empirische Erhebung. Endbericht. Wien: Österreichisches Institut für Nachhaltige Entwicklung.
download